Quick Start Guide - Sophos SG 210/230/310/330/430/450

 

 Quick Start Guide 

 

Sophos SG 210
Sophos SG 230
Sophos SG 310
Sophos SG 330
Sophos SG 430
Sophos SG 450

 

 

 

 Sophos-logo test 

 

 Vorbereitung
 Bevor Sie beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie eine funktionsbereite Internetverbindung sowie die Zugangsinformationen Ihres ISP zur Verfügung haben.  Wir beglückwünschen Sie zum Kauf einer SG Appliance zum Schutz Ihres Netzwerkes und Ihrer Computer. Dieser Quick Start Guide beschreibt in kurzen Schritten den Aufbau der Appliance sowie den Zugang zum web-basierten Konfigurationstool WebAdmin von ihrem Administrations-PC.
   Lieferumfang
 QSG210230310330430450DBP
 

Lizenz
Die Sicherheits-Appliances werden mit einer 30 Tage gültigen Testversion ausgeliefert. Während oder nach der Probezeit können Sie die Lizenz, die Sie von Ihrem Sophos Partner erworben haben, aktivieren. Legen Sie hierzu unter https://myutm.sophos.com ein Benutzerkonto an, erzeugen Sie mit dem erhaltenen Aktivierungs-Schlüssel Ihre Lizenzdatei und laden Sie diese in die Appliance hoch.

 

Support & Documentation
Weitere Information und technischen Support finden Sie unter www.sophos.com/de-de/ support oder kontaktieren Sie Ihren lokalen Sophos Partner.

 

 QSG210230310330430450DBP_2

Montieren und Verbindung herstellen
Verbinden Sie die Ports zum internen und externen Netzwerk.

1) Verbinden Sie den eth0/LAN-Anschluss (SG 210/230/310/330) bzw. MGMTAnschluss (SG 430/450) über einen Hub oder Switch mit dem internen Netzwerk. Verwenden Sie hier hierfür das mitgelieferte RJ45-Ethernetkabel. Beachten Sie, dass Ihr Administrations-PC ebenfalls an diesem Netzwerk angeschlossen sein muss.

2) Verbinden Sie den eth1/WAN-Anschluss (SG 210/230/310/330) bzw. einen beliebigen Port der LAN-Module (SG 430/450) mit dem externen Netzwerk. Die Art der Verbindung hängt von Ihrem Internetanschluss ab.

Hinweis: Bei den Appliances SG 430/450 empfehlen wir die Verwendung des MGMT-Anschlusses für die Verbindung zum Administrations-PC (d.h. WebAdmin) und alle anderen Netzwerkanschlüsse für regulären Datenverkehr

UTM Appliances werden mit folgenden Standardeinstellungen ausgeliefert:

Internal network card (eth0/MGMT)
IP address: 192.168.0.1
Network mask: 255.255.255.0
Default gateway: None
DNS proxy: Enabled
Firewall: Block all
DHCP service: Disabled

Montieren Sie die Appliance in einem Rack.

Bitte folgen Sie den Anweisungen für Rackmontage in der UTMBedienungsanleitung.

 

 QSG210230310330430450DBP_3

Workstation LAN-Eigenschaften

IP Adresse: Beliebige Adresse zwischen 192.168.0.2 und 192.168.0.254

Netzmaske: 255.255.255.0

Standard Gateway: IP Adresse der Appliance internal network card (eth0/MGMT): 192.168.0.1

DNS Server: Aktivieren Sie diese Option
und geben Sie die IP Adresse der internal
network card (eth0/MGMT) ein: 192.168.0.1

Gerät anschalten
Verbinden Sie die Appliance mit der Netzsteckdose und schalten Sie sie ein

Benutzen Sie für den Netzanschluss das mitgelieferte Stromkabel.

Schalten Sie die Appliance ein. Die Netzschalter befinden sich auf der Rückseite neben dem Netzanschluss. Sobald das System komplett gebootet hat, hören Sie fünf Pieptöne nacheinander.

Konfiguration
Starten Sie Ihren Browser für den Zugriff auf die WebAdmin-Oberfläche

Sie müssen die LAN-Einstellungen Ihres PCs evtl. temporär ändern, um auf den WebAdmin zugreifen zu können. Diese können später wieder geändert werden. Die Einstellungen variieren je nach Betriebssystem.

Beispiel: Mit Windows 7 finden Sie das Menü unter Start > Systemsteuerung > Netzwerk und Freigabecenter

Starten Sie danach den Browser und geben Sie die IP Adresse der Appliance ein: https://192.168.0.1:4444

Akzeptieren Sie die Sicherheitswarnung durch Klicken auf OK (Mozilla Firefox) oder JA (MS Internet Explorer).

Die initiale Konfiguration können Sie per Setup Wizard (beschrieben im WebAdmin Quick Start Guide) oder manuell durchführen (siehe UTM Administration Guide).

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.