Sophos XG Firewall: So konfigurieren Sie die Empfängerüberprüfung

Übersicht

Die Funktion zur Empfängerüberprüfung ist hilfreich, um Empfänger von nicht zugestellten Nachrichten auf einem Mail-Relay-Host zu blockieren, der keine Liste aller gültigen Empfängeradressen enthält. Wenn eine Empfängerüberprüfung fehlschlägt, lehnt Sophos XG Firewall die betroffenen E-Mails für die Empfängeradresse ab. Wenn eine Empfängerüberprüfung erfolgreich ist, akzeptiert Sophos XG Firewall die entsprechenden E-Mails für die Empfängeradresse.

Dieser Artikel beschreibt die Schritte zum Aktivieren und Konfigurieren der Empfängerüberprüfungsfunktion.

Voraussetzungen

Sophos XG Firewall muss im MTA-Modus konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie in Sophos XG Firewall: Konfiguration der Email Protection im MTA-Modus.

Diese Anleitung gilt für alle Firewall-Modelle der XG-Serie:
XG 85, XG 105, XG 115, XG 125, XG 135, XG 210, XG 230, XG 310, XG 330, XG 430, XG 450, XG 550, XG 650, XG 750

Anleitung

Gehen Sie zu Email Policies und bearbeiten Sie die verwendete Richtlinie SMTP Route & Scan oder erstellen Sie eine neue Richtlinie. Aktivieren Sie SPAM Protection und legen Sie die Recipient Verification fest, um die Option Callout (Recommended) zu verwenden.

enable-recipient-verificationPKz6H9PvCzUyb

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.