Sophos XGS 4500 Rev. 1 Security Appliance

11.695,28 € * 13.215,00 € * (Sie sparen 1.519,72 €)

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bruttopreis: 13.917,38 €

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • XG4ETCHEUK
  Performance und Schutz im Doppelpack Die Xstream-Architektur der... mehr
Sophos XGS 4500 Rev. 1 Security Appliance

 

Performance und Schutz im Doppelpack

Die Xstream-Architektur der Sophos Firewall ist auf ein extrem hohes Maß an Transparenz, Schutz und Performance ausgelegt. Somit können Administratoren die größten Herausforderungen moderner Netzwerke spielend meistern.

Die Basis-Firewall ist in jeder Appliance enthalten.

Produkt-Highlights

·         Kompatibilität mit allen Schutzfunktionen bei gleichbleibender Performance

·         Integrierte Kupfer- und Glasfaserports

·         LAN-Bypass-Ports und modulare(r) Flexi-Port-Erweiterungsschacht/auf jedem Modell

·         Verfügbarkeit einer zweiten Stromversorgung für alle Modelle (optional)

·         Zur redundanten Stromversorgung von PoE-Geräten ein zentral mit Strom versorgtes PoE-Flexi-Port-Modul (optional)

·         Rackmontage-Kit im Lieferumfang enthalten

Sophos XGS Serie – 1U: Distributed Edge

Firewalls zur Rack-Montage für eindrucksvolle Performance, eingebundene Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen, wählbare Add-on-Anschlussmodelle – durch diese 1U-Modelle profitieren besonders mittelgroße Unternehmen durch leistungsstarke, anpassbare Lösungen und Schutz für Betrieb und Netzwerk.

Die Firewalls sind individuell an Ihre Umgebung anpassbar: SD-WAN-Verbindungen, sichere Anbindungen, Netzwerkschutz – alles kann entsprechend Ihren Ansprüchen reguliert werden.

Zur leistungsstarken Hardware-Beschleunigung sind alle Modelle mit einer Hochgeschwindigkeits-CPU und einem dezidierten Xstream Flow-Prozessor ausgestattet.

TLS 1.3 Inspection

Mit Sophos Firewall können Sie verschlüsselten Datenverkehr mittels SSL Inspektion ohne Performance-Einbußen überprüfen. So können Malware und weitere unerwünschte Anwendungen abgewehrt werden, ohne negative Einflüsse auf Performance und User Experience verzeichnen zu müssen.

Deep Packet Inspection

Sicherheit und Performance vereint durch Deep Packet Inspection (DPI) Engine, Firewall Stack, Sophos Firewall und SophosLabs Intelix.

 

Deep Packet Inspection (DPI) Engine untersucht bei gleichbleibender Prozessgeschwindigkeit Ihren Datenverkehr auf Gefahren. Die Gesamteffizienz und Latenz wird deutlich verbessert, da Firewall Stack die Verarbeitung komplett an die DPI Engine auslagert. Zudem stoppt Sophos Firewall neueste Ransomware und Sicherheitslücken mit Hochleistungs-Streaming-DPI, inklusive Next-Gen IPS, Web Schutz und App Control als auch Deep Learning und Sandboxing.

 

Beschleunigung des Traffics

Aufgrund des vorhandenen sicheren Datenverkehrs verfällt die Notwendigkeit weiterer Sicherheitsscans. Somit kann der Traffic intelligent über den FastPath übertragen werden, was zu Latenzreduzierung und Gesamtleistungsoptimierung führt. Dadurch werden Ihnen weitere Kapazitäten und Reserven für Datenverkehr geboten. Zusätzlich beschleunigt die Sophos Firewall Ihren SaaS-, SD-WAN- und Cloud-Datenverkehr wie VoIP, Video und ähnlich entsprechende Anwendungen automatisch und über Ihre eigenen Richtlinien.

Security Heartbeat™: Firewall und Endpoints spielen perfekt zusammen

Sophos Firewall ist eine einzigartige Netzwerk-Security-Lösung, die die Quelle einer Infektion vollständig identifizieren und im Anschluss den Zugriff auf andere Netzwerkressourcen automatisiert beschränken kann. Ermöglicht wird dies durch den Austausch von Telemetrie- und Statusdaten zwischen Sophos-Endpoints und Ihrer Firewall Sophos Security durch Security Heartbeat. Der Sicherheitsstatus ist in den Firewall-Regeln eingebunden, sodass Zugriffe kontrolliert werden können und kompromittierte Systeme isoliert. Durch die automatisierte Handhabung sparen Sie somit nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Synchronized Application Control

Security Heartbeat ermöglicht weitere Anwendungsmöglichkeiten. Mangelnde Transparenz ist somit endlich kein Problem mehr. Durch die Verknüpfung von Synchronized Application Control, Heartbeat-Verbindungen und Sophos-Endpoints kann der Anwendungsverkehr automatisch identifiziert, klassifiziert und kontrolliert werden. Selbst verschlüsselte, benutzerdefinierte, evasive und generische HTTP- oder HTTPS-Anwendungen, die lange Zeit unerkannt blieben, werden somit erkannt.

Lateral Movement Protection

Verhindern Sie die Ausbreitung von Bedrohungen und Active Adversaries durch sichere Endpoints und Lateral Movement Protection. Durch die automatisierte Isolierung von kompromittierten Systemen innerhalb Ihres gesamten Netzwerkes werden Angriffe vorzeitig verhindert und Diebstall verhindert.

Next-Gen-Firewall

Anders als herkömmliche Firewalls, kann die Sophos Firewall unbekannte Anwendungen dank Synchronized Security automatisch identifizieren, klassifizieren und kontrollieren. So können Sie unerwünschte Anwendungen blockieren und erwünschte Anwendungen priorisieren.

Synchronized User ID

Durch die Verknüpfung zwischen Firewall und Endpoints können Informationen zur Benutzeridentität ausgetauscht werden, ohne, dass Server- oder Client-Agents zur Authentifizierung benötigen werden. Somit erhalten Sie eine Implementierung, die nahtlos und transparent erfolgt. 

Basis-Firewall

Xstream- Architektur, Networking, Wireless, SD-WAN, VPN und Reporting sind in der Firewall enthalten.

Xstream-Architektur

Ermöglicht leistungsstarke TLS 1.3 Inspection, Deep Packet Inspection und Network Flow FastPath zur Beschleunigung des vertrauenswürdigen SaaS-, SD-WAN- und Cloud- Anwendungsverkehrs. Zur vollen Ausschöpfung der Xstream-Architektur sind jedoch Network Protection und Web Protection notwendig.

Networking und SD-WAN

Beinhaltet Routing, Networking und SD-WAN-Funktionen mit zonenbasierter Stateful Firewall, VLAN-Unterstützung, NAT, Failover, mehreren WAN-Link-Optionen mit SD-WAN Routing und Failback.

Secure Wireless

Einfache Einrichtung durch Plug-and-Play-Erkennung von Access Points. Integrierter Wireless Controller für Sophos APX Wireless Access Points. Unterstützt werden mehrere SSIDs, Hotspots, Gastnetzwerke, als auch die neuesten Verschlüsselungs- und Sicherheitsstandards.

VPN

Standort-zu-Standort- und Remote-Access-VPN erhalten Sie kostenlos bis zur Kapazität der Firewall. Die Clients werden einfach und unmittelbar bereitgestellt, konfiguriert und durch IPsec und SSL unterstützt. Durch den RED Layer 2 Site-to-Site-Tunnel erhalten Sie eine starke Alterative zum VPN.

Reporting

Erhalten Sie zusätzlich umfangreichen Einblick in alle Bedrohungen, Benutzer, Anwendungen, Webaktivitäten und mehr. Zur umfangreichen Nutzung bestimmter Reporting-Funktionen empfehlen wir weitere Schutzmodelle wie Web Protection oder Web- und Anwendungsreports.

 

 

Verfügbare Downloads:
Technische Details Sophos XGS 4500 Rev. 1 Security Appliance
Vorderansicht
xgs-4500-front
Rückansicht
 xgs-4500-back
Umgebung
Stromversorgung

Intern, im laufenden Betrieb austauschbar, automatische Bereichseinstellung DC 100– 240 VAC, 3,7–7,4 A@50–60 Hz Option für internes redundante Stromversorgung

Leistungsaufnahme  151 W/515,74 BTU/h (Leerlauf)
268,35 W/916,56 BTU/h (Volllast)
Inkl. Nutzung von PoE

152 W/519 BTU/h

Temperatur 0-40°C (Betrieb)
-20 to +70°C (Lagerung)
Luftfeuchtigkeit 10%-90%, nicht kondensierend
Produktzertifizierungen
Zertifikate

CB, CE, UL, FCC, ISED, VCCI, CCC, KC, BSMI, NOM, Anatel (nur 87)

LeistungXGS 4500 Rev. 1
Firewall-Durchsatz 80000 MBit/s
Firewall IMIX 37000 MBit/s
Latenz (64 Byte UDP) 4 μs
IPS-Durchsatz

35690 MBit/s

Durchsatz Bedrohungsschutz 8390 MBit/s
Gleichzeitige Verbindungen 17200000
Neue Verbindungen/Sek. 450000
IPsec-VPN-Durchsatz 16000 MBit/s
Xstream SSL/TLS Inspection

10600 MBit/s

Gleichzeitige Verbindungen XStream SSL/TLS

276480

Physische Schnittstellen
Speicher 2 x SATA-III SSD (SW RAID-1), min. 240 GB
Ethernet-Schnittstellen (fest) 4 GbE Kupfer
4-Port 2,5 GbE Kupfer
4 x SFP+ 10 GbE Glasfaser (Transceiver (Mini-GBICs) separat erhältlich)
Bypass-Port-Paare 2
Verwaltungsports

1 x COM (RJ45)
1 x RJ45 MGMT
1 x Micro-USB (Kabel inkl.)

Andere I/O-Ports

2x USB 3.0 (vorne)
1x USB 2.0 (hinten)

Anzahl Flexi-Port-Steckplätze

2

Flexi-Port-Module (optional)

8-Port GbE Kupfer
8-Port GbE SFP-Glasfaser
4-Port 10 GE-SFP+-Glasfaser
4-Port GbE Kupfer Bypass (2 Paare)
4-Port GbE Kupfer PoE +
4-Port GbE Kupfer
4-Port 2,5 GbE Kupfer PoE

Max. Gesamt-Portdichte (inkl. Verwendung von Modulen) 28
Max. Power-over-Ethernet (mit Flexi-Port-Modul)

2 Modul: 4 Ports, max. 60 W

Optionale Add-on-Konnektivität

SFP-DSL-Modul (VDSL2)
SFP-Transceiver

Anzeige

Multifunktions-LCD-Modul

Physische Spezifikationen
Montage 1U rackmontierbar
(2 Rackmontage-Winkel inbegriffen)
Abmessungen (B x H x T) 438x 44 x 510mm
Gewicht

9,7 kg (ohne Verpackung)
15,9 kg (mit Verpackung)

Zuletzt angesehen